Umstieg auf Google Analytics 4: So fangen Sie an

Ab dem 1. Juli 2023 werden in standardmäßigen Universal Analytics-Properties keine neuen Treffer mehr verarbeitet. Was das genau bedeutet und wie Sie auf Google Analytics 4 umsteigen, zeigen wir Ihnen in diesem Leitfaden.

Was ist Google Analytics und wie wirkt es sich auf Ihre Webseite aus?

Google Analytics ist ein von Google angebotener Webanalysedienst, der den Website-Traffic verfolgt und aufzeigt, derzeit als Plattform innerhalb der Marke Google Marketing Platform. Google Analytics 4 wurde im Oktober 2020 angekündigt. Ab März 2021 ist Google Analytics 4 die „empfohlene Version“ für alle neuen Konten. Google Analytics 4 umfasst Funktionen wie geräteübergreifende Messung, app-übergreifende Messung, nutzerzentrierte Analyse, ereignisbasierte Analyse und erweiterte Datenmodellierung. Google Analytics 4 bietet außerdem einen auf maschinellem Lernen basierenden Ansatz zur Datenanalyse namens „BigQuery ML“. Google Analytics 4 wirkt sich auf Websites aus, indem es den Website-Traffic misst und Erkenntnisse darüber liefert, woher die Nutzer kommen, was sie auf der Website tun und wie die Nutzererfahrung verbessert werden kann. Diese Informationen können genutzt werden, um fundierte Entscheidungen über Website-Design, Content und Marketing-Kampagnen zu treffen. Google Analytics 4 ist ein leistungsstarkes Tool, das Website-Besitzern helfen kann, ihre Online-Präsenz zu verbessern und ihre Nutzer besser zu verstehen.

Was ist der Unterschied zwischen Google Analytics 4 und Universal Analytics?

Google Analytics 4 (GA4) ist die neueste Version von Google Analytics, während Universal Analytics (UA) die Vorgängerversion ist. Sowohl GA4 als auch UA sammeln Daten, die Unternehmen dabei helfen zu verstehen, wie Besucher mit ihren Websites interagieren. Es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede zwischen den beiden Versionen.

Ein Hauptunterschied besteht darin, dass GA4 ein maschinelles Lernmodell verwendet, um das Nutzerverhalten zu erkennen, während UA auf regelbasierten Berichten beruht. Das bedeutet, dass GA4 genauere Einblicke in das Besucherverhalten liefern kann, da es eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigen kann, die die Interaktion der Nutzer mit einer Website beeinflussen können. 

Ein weiterer wichtiger Unterschied besteht darin, dass GA4 ein integriertes Analysetools bietet, während UA dies nicht tut. Das bedeutet, dass Unternehmen, die GA4 verwenden, Einblicke in ihre Daten erhalten können, ohne diese in ein anderes Tool zur Analyse exportieren zu müssen. 

Und schließlich bietet GA4 Unterstützung für geräteübergreifendes Tracking, während UA dies nicht tut. Das bedeutet, dass Unternehmen, die GA4 verwenden, Nutzer über verschiedene Geräte hinweg verfolgen können und sehen, wie sie mit ihrer Website auf verschiedenen Plattformen interagieren. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl GA4 als auch UA nützliche Tools für das Verständnis des Website-Traffics sind. GA4 bietet jedoch mehr Funktionen und Einblicke als UA und ist daher die bessere Wahl für Unternehmen, die ihre Website-Analysen verbessern möchten.

Die neuen Funktionen von Google Analytics 4

Die neuen Funktionen von Google Analytics 4 geben mehr Aufschluss darüber, wie Nutzer mit Ihrer Website interagieren.

  1. Die erste Funktion ist die Nutzer-ID. Damit kann Google Analytics einen Nutzer über mehrere Geräte und Plattformen hinweg verfolgen und genauere Daten darüber liefern, wie Nutzer mit Ihrer Website interagieren.
  2. Die zweite Funktion ist die App+Web-Eigenschaft. Damit kann Google Analytics Daten sowohl aus dem Web als auch aus mobilen Anwendungen erfassen und so ein umfassenderes Bild des Nutzerverhaltens liefern.
  3. Die dritte Funktion ist Google Optimize. Mit diesem Tool können Sie verschiedene Versionen Ihrer Website testen, um zu sehen, welche besser abschneidet.
  4. Die vierte Funktion ist das datengesteuerte Attributionsmodell. Dieses Modell nutzt maschinelles Lernen, um Konversionsereignisse dem richtigen Marketingkanal wie SEO oder SEA zuzuordnen. Schließlich erleichtert GA4 die Integration von Google Ads-Daten in Ihr Google Analytics-Konto, so dass Sie die Effektivität Ihrer Marketing-Kampagnen einfacher verfolgen können.

Die neuen Funktionen von Google Analytics 4 liefern mehr Erkenntnisse darüber, wie Nutzer mit Ihrer Website interagieren, und geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre Website für eine bessere Leistung zu optimieren.

Warum zu Google Analytics 4 umsteigen?

  1. Ab dem 1. Juli 2023 fliessen keine neuen Daten mehr rein. Das bedeutet, dass Sie relevante Daten verlieren, die wichtig für Ihre Marketing Kampagnen wie Google Ads wichtig sind und Auswirkungen auf die Kosten haben.
  2. Datenschutz steht an erster Stelle: GA4 wurde unter Berücksichtigung des Datenschutzes entwickelt. Es verwendet nur aggregierte Daten, so dass individuelle Nutzerdaten niemals weitergegeben werden. 
  3. Genauere Daten: GA4 nutzt maschinelles Lernen, um genauere Daten als je zuvor zu liefern. Dies bedeutet, dass Sie bessere Entscheidungen über Ihre Marketingkampagnen treffen können.
  4. Vereinfachte Berichte: GA4 bietet vereinfachte Berichte, die leicht zu verstehen sind. So können Sie den Fortschritt Ihres Marketings leichter verfolgen und Bereiche mit Verbesserungsbedarf identifizieren. 
  5. Erhöhte Flexibilität: GA4 wurde so konzipiert, dass es flexibler ist als frühere Versionen von Google Analytics. Das bedeutet, dass es für eine Vielzahl von Zwecken verwendet werden kann, von der Website-Optimierung bis zur Marketing-Attribution. Mit dem Umstieg auf GA4 haben Sie Zugang zu all diesen Vorteilen und mehr.

Was sind die Vorteile der Verwendung von Google Analytics 4?

Google Analytics 4 bietet mehrere Vorteile gegenüber den Vorgängerversionen. Ein Vorteil besteht darin, dass es Nutzer geräteübergreifend verfolgen kann, so dass Unternehmen ein umfassenderes Bild ihres Kundenstamms erhalten können. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass es eine detailliertere Berichterstattung bietet, wodurch es einfacher wird, Trends und Muster zu erkennen. Schließlich enthält GA4 auch einige neue Funktionen, wie die Möglichkeit, Conversions über bestimmte Kanäle und Plattformen zu verfolgen. Unternehmen, die sich für GA4 entscheiden, können also von den vielen Vorteilen dieser Software profitieren.

Wie Sie Google Analytics 4 für Ihre Website verwenden und konfigurieren

Um es zu nutzen, müssen Sie ein neues Konto erstellen und dann den Tracking-Code zu Ihrer Website hinzufügen. Danach können Sie damit beginnen, den Verkehr und die Aktivitäten auf Ihrer Website zu verfolgen. Der erste Schritt besteht darin, Ihr Konto einzurichten. Dazu müssen Sie einige grundlegende Informationen wie den Namen und die URL Ihrer Website angeben. Sobald Sie Ihr Konto eingerichtet haben, können Sie den Tracking-Code zu Ihrer Website hinzufügen. Mit diesem Code werden alle Aktivitäten auf Ihrer Website getrackt, einschließlich Seitenaufrufe, einzelne Besucher und Conversions. Sobald Sie den Code hinzugefügt haben, können Sie mit der Konfiguration Ihrer Einstellungen beginnen. Es gibt eine Vielzahl von Optionen, mit denen Sie Google Analytics 4 an Ihre speziellen Anforderungen anpassen können. Sie können auch Ziele und Segmente erstellen, die Ihnen helfen, Ihre Verkehrsdaten zu verfolgen und zu analysieren. 

1.Erstellen Sie eine neue Eigenschaft in Ihrem Google Analytics-Konto. Wenn Sie aufgefordert werden, ein Datenstreaming-Ziel auszuwählen, wählen Sie „Google Analytics 4“.

2.Installieren Sie den Google Analytics 4-Tracking-Code auf Ihrer Website oder mobilen App. Der Tracking-Code unterscheidet sich geringfügig vom herkömmlichen Google Analytics-Tracking-Code. Achten Sie daher darauf, den richtigen Code für GA4 zu verwenden.

3.Beginnen Sie mit dem Senden von Daten an Ihre GA4-Eigenschaft! Sie können dazu entweder manuell Ereignisse auslösen oder eine der vielen verfügbaren Integrationen verwenden.

 

Google Analytics 4 konfigurieren

Eine wichtige Änderungen ist der Wechsel von einem „Universal“-Trackingcode zu einem „Event“-Trackingcode. Universelle Tracking-Codes sind dafür gedacht, Seitenaufrufe zu verfolgen, während Event-Tracking-Codes dafür gedacht sind, Benutzerinteraktionen mit bestimmten Elementen auf einer Seite zu verfolgen. Daher ist es wichtig, die Ereignisse, die Sie in GA4 verfolgen möchten, sorgfältig auszuwählen. Eine weitere wichtige Änderung ist die Hinzufügung von „Data Strices“ Datenstränge sind im Wesentlichen wie virtuelle Kopien Ihrer Daten, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Daten auf verschiedene Weise zu segmentieren und zu analysieren. Sie können zum Beispiel einen Data Strice für mobilen Traffic und einen anderen für Desktop-Traffic erstellen. Schließlich führt GA4 auch „Property Sets“ ein, mit denen Sie mehrere Eigenschaften (z. B. Websites oder Apps) unter einem einzigen Konto zusammenfassen können. Dies kann nützlich sein, wenn Sie mehrere Eigenschaften verwalten und sie an einem Ort zusammen anzeigen möchten. Insgesamt erfordert die Konfiguration von GA4 einige sorgfältige Überlegungen und Planungen, die sich jedoch durch eine leistungsfähigere und flexiblere Analyseplattform auszahlen.

Tipps zur Fehlerbehebung für häufige Probleme mit Google Analytics 4

  1. Vergewissern Sie sich zunächst, dass der Tracking-Code korrekt auf Ihrer Website installiert ist. Der Tracking-Code muss auf jeder Seite installiert sein, die Sie tracken möchten, und er muss an der richtigen Stelle im Code jeder Seite platziert sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Tracking-Code richtig installiert ist, können Sie das Google Analytics Debugging-Tool zur Überprüfung verwenden.
  2. Stellen Sie zweitens sicher, dass die Seiten Ihrer Website korrekt geladen werden. Wenn eine Seite nicht richtig geladen wird, kann Google Analytics sie möglicherweise nicht tracken. Sie können das Google PageSpeed Insights-Tool verwenden, um die Ladegeschwindigkeit Ihrer Seiten zu überprüfen und mögliche Probleme zu erkennen.
  3. Stellen Sie drittens sicher, dass Ihre Browser-Cookies aktiviert sind. Google Analytics verwendet Cookies, um Website-Besucher zu verfolgen. Wenn also Cookies in Ihrem Browser deaktiviert sind, funktioniert Google Analytics nicht richtig. Sie können die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers überprüfen, indem Sie diese Anweisungen für Chrome, Firefox, Safari und Internet Explorer befolgen.

Wenn Sie nach der Befolgung dieser Tipps zur Fehlerbehebung immer noch Probleme mit Google Analytics 4 haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. SEOX ist eine zertifizierte Google Analytics Agentur, die Ihnen bei der Migration auf Google Analytics 4 helfen kann.

 

Wie Sie die Daten von Google Analytics nutzen, um die Leistung Ihrer Website zu verbessern

Durch die Verfolgung von Daten wie der Anzahl der Seitenaufrufe und der durchschnittlichen Verweildauer auf jeder Seite können Website-Besitzer Bereiche identifizieren, in denen ihre Website gut funktioniert, und Bereiche, in denen Verbesserungsbedarf besteht. Darüber hinaus kann Google Analytics verwendet werden, um den Fortschritt bestimmter Marketingkampagnen zu verfolgen, so dass Website-Besitzer sehen können, welche Kampagnen Besucher auf ihre Website bringen und welche nicht. Durch das Verständnis der von Google Analytics bereitgestellten Daten können Website-Betreiber fundierte Entscheidungen darüber treffen, wie sie die Leistung ihrer Website verbessern und mehr Besucher anziehen können. Die Interpretation der Google-Analytics-Daten kann jedoch schwierig sein, daher sollten Website-Besitzer unbedingt einen erfahrenen Webentwickler oder Marketingberater zu Rate ziehen, bevor sie Änderungen an ihrer Website vornehmen.

 

Sie sind sich nicht sicher, wie Sie mit Google Analytics 4 beginnen sollen?

Unser Team von erfahrenen Beratern kann Ihnen helfen, GA4 schnell und einfach zu implementieren, damit Sie die Leistung Ihrer Website verfolgen und Ihre Marketingstrategie verbessern können.

GA4 bietet leistungsstarke Funktionen und Einblicke, mit denen Sie Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe bringen können. Mit unserer Hilfe können Sie das Beste aus diesem wertvollen Tool herausholen und messbare Ergebnisse sehen.

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich kostenlos beraten, wie Ihr Unternehmen von GA4 profitieren kann!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner